Diese Discofox-WM bleibt in Erinnerung

CONSISTENT ACHIEVEMENT AWARD und Aufnahme in die HALL OF FAME der IDO (International Dance Organization) für die RAGAZZI !!!!! Verliehen zum WM - Finale durch IDO Präsident Jörn Storbraten. Eine se...

Diese Discofox-WM bleibt in Erinnerung

Am 19.11.2011 fand in Solingen die IDO Europameisterschaft Salsa sowie die Weltmeisterschaften im Discofox und Bachatta 2011 statt. Als Veranstalter überraschten Juliane Gloßner und Klaus Lustig wieder einmal mehr in der seit Monaten ausverkauften Solinger Konzerthalle.

Ob dem Wildcard Paar Thomas Hermanns (bekannt aus dem Quatsch Comedy Club) mit seiner Partnerin Stefanie Langer (mehrfache Weltmeisterin im DF) oder dem hervorragend aufgelegtem Moderator Joachim Llambi. Welcher sicher, kurzweilig und sehr kompetent durch das Programm führte.

In seiner Funktion als Supervisor sahen wir Harry Hagen, der wie gewohnt sehr souverän den 7 Wertungsrichtern (Klaus Hoellbacher (Österreich), Marcel Baumgartner (Schweiz), Jiri Buron (Czech Republic), Gaby Hesse (Deutschland), Edilio Pagano (Italien), Tino van de Velde (Belgien), Sergey Ivanov (Russland) vorstand. Dem 40 köpfigen Team ums ‘’Klaus und Jule’’ ein ganz großes Lob, allen voran Karen und Frank Grimm ob ’’Sitzplatzbegleiter–Paarbetreuung–Ansprech- und Hilfsbereitschaft‘‘ Top, bitte nicht daran gewöhnen, dies war wirklich außergewöhnlich.

Gesamt begrüßte der Veranstalter 70 Paare aus 7 Nationen. Es starteten im Salsa 12 Paare - Bachatta 8 Paare - Discofox 39 Paare. Die Zuschauer sahen sehr spannende Wettkämpfe, welche bedingt durch die vielen fachkundigen Discofox Zuschauer, die Halle immer wieder zum Glühen brachten. Die gute Arbeit, welche über Jahre TAF unter Federführung des Ressortleiter Harry Hagen durchgeführt wird trägt nun seine Früchte. Nicht nur das Deutschland mit 20 Paare eine Top Starterfeld stellte, sondern auch das TAF ob der Jugend der teilweise Startenden Paare, und dem was aus den unteren Klassen in naher Zukunft in die S-Klasse aufsteigen wird, gut und erfolgreich für die Zukunft gerüstet ist.

Im den Finals sahen wir im Bachatta und Salsa jeweils 6 Paare im Finale. Italien ist in diesen Tänzen derzeit das Maß der Dinge. So ging der Weltmeistertitel 2011 im Bachatta an Roberto Bianchi / Jasmina Valentina Berardi aus Italien, Platz 2 an Simone Sanfilippo Tabo / Serena Maso ebenfalls Italien.
Im Salsa mussten sich die aktuellen Weltmeistern ihren Landsleuten geschlagen geben und den Europameistertitel errangen Simone Sanfilippo Tabo / Serena Maso vor Roberto Bianchi / Jasmina Valentina Berardi beide Italien.

Auch TAF durfte sich über einen Treppchen Platz freuen. Platz 3 ging sowohl im Bachatta und Salsa nach Deutschland an Periklis Kalaitzis / Kim Wojtera aus Hannover. Im Discofox erreichten 7 Paare das Finale: 3 Paare aus Russland – 1 Schweizer Paar sowie 3 Deutsche Paare.

Spannend bis zum Schluss, nach Slow und Quickrunde war bis auf den ersten Platz noch nichts entschieden, und so ging es in die Discofox Küren. Hier wurden alle Gäste für den langen Tag belohnt, was für eine Vielfalt ob König der Löwen – Gladiator – Das Boot oder Mario Brothers tolle Shows und ein Publikum das den Boden der Halle zum Beben brachte, alles war vorhanden. Discofox-Weltmeister 2011 wurden Stanislav Fursov – Ekaterina Simonova aus Russland. Vize Weltmeister wurde das deutschen Paare Hans-Peter und Stephanie Reinhardt aus Bad Kreuznach. Platz 3 ging an die Lokalmatadoren Klaus Lustig und Juliane Gloßner. Weil es sich gleich anschließt: Daniele und Barbara Di Domizio aus der Schweiz wurden Vierte und auf Platz 5 noch ein Tanzpaar aus Deutschland, Anton Nazarov – Kati Engelking. Unsere Glückwünsche an die Sieger und Platzierten sowie für das aus deutscher Sicht beeindruckende Ergebnis!

Eine persönliche Anmerkung sei dem Verfasser dieses Artikels am Ende gestattet. Es hat mich sehr beeindruckt, dass gutes Tanzen groß im Vordergrund stand. Nicht die Anzahl und die Spektualität der Darbietungen, sondern die qualitativen Darbietungen wurden durch das Wertungsgericht positiv bewertet. Daher auch ein großes Lob an Kirsten Dan Jensen als Turnierleiterin und das ganze Wertungsgericht, sowie an die schnelle Turnierauswertung durch Marcel Schmidt-Strunk aus Limburg.

Frank Becker
www.discofox-turnierinfo.de